Home / Bitcoin / Bitcoin/Etherum Kryptowährungsprojekt!

Bitcoin/Etherum Kryptowährungsprojekt!

Die Weltweit erste (Nonprofit Mining Organisation) bricht nach wenigen Tagen alle REKORDE. WARUM?
Dieses Konzept ist einzigartig und begeistert mich, genau so wie ich damals bei MyAdvertisingPays im Jahr 2014 gestartet bin.
DIESES UNTERNEHMEN KANN wie MAP die WELT verändern! KRYPTOWÄHRUNGEN sind die ZUKUNFT und wir sollten uns damit auseinandersetzen!

Diese weltweit erste DAO Company (Nonprofit Mining Organisation)  ist aufgebaut auf der Ethereum Blockchain. Es ist unglaublich wie viele Personen sich bislang kostenlos registriert haben, es gibt Leute die haben schon Partner bis in die 8te Ebene! Dies in nicht mal 24 Stunden das ist der absolute Wahnsinn und wird alle Rekorde brechen!

  • Dein starker Partner mit viel Erfahrung im Bereich Kryptowährungen & Blockchain
  • Ein Vergütungssystem, das keine Wünsche offenlässt
  • Baue Dein eigenes „Mining-Unternehmen“ im Unternehmen auf
  • Gewinne Kunden und partizipiere durch „Mining“-Rechenleistung
  • Gewinne Lizenzpartner und verdiene weltweit an allen Umsätzen
  • Profitiere vom kommenden Rentenplan & Tesla-Autokonzept

WARUM?

Bereits 2 Monate nach dem Start der PreLaunch-Phase hatten über 50.000 Menschen ihr Interesse für eine Lizenzpartnerschaft bekundet. Seit dem offiziellen Start am 01.08.2016 wächst diese Firma täglich rund um den gesamten Globus. In Zukunft wird also kein Weg im Bereich der Kryptowährungen  direkt oder einem Produkt aus dem Hause dieses Unternehmens vorbeiführen.

Die Bitcoin als Kryptowährung hat eine aufregende Achterbahnfahrt hinter sich – und wahrscheinlich warst du ebenfalls dabei. Wer den Hype um die Bitcoin verpasst hat, bekommt jetzt eine kurze Einführung in die Geschichte der digitalen Währung: Während um 2010 noch die Konzeption im Vordergrund stand, kamen 2011 schon die ersten Börsen für Bitcoins auf den Markt (man denke nur an die ebenso berühmte wie berüchtigte Mt Gox-Börse). Nach einer ersten Blase grassierte 2013 dann der Mining-Boom: Jeder wollte ein Teil des lukrativen Bitcoin-Kuchens haben und zeitweise war eine einzige BTC über 1.000 US-Dollar wert.

2014 kamen dann die Alternativen – die Altcoins – die der „Blasenwährung“ Bitcoin Konkurrenz machen sollten. Manche, wie die halbwegs berühmte Dogecoin, waren eher ein Spaßprojekt, andere hingegen waren durchaus ernst zu nehmen. Für Investoren waren die Altcoins immerhin eine Möglichkeit für die Fächerung des Portfolios. Spätestens 2015 wird es für den privaten Miner dann zu aufwendig, Bitcoins zu generieren: Der Aufwand ist so hoch, dass die Stromkosten für die Generierung von Bitcoins dem Ertrag nicht mehr gerecht werden.

Jetzt fragst du dich vielleicht, wie du mit dem Mining noch Geld verdienen sollst. Die Antwort ist jedoch schon da – in Form dieses Projektes.

Man könnte auch sagen: Alle arbeiten für einen und einer arbeitet für alle! Sinnvoll ist es dennoch, die besten Personen in deinem Ethereum-Netzwerk sofort unter dir zu platzieren. So füllst du deine eigene Matrix am schnellsten und bekommst den höchsten Profit.

Das innovativste Kryptowährungsprojekt AVALON Friedens Projekt! Digitales Einkommen und Lebenssystem!
Kryptowährungen boomen weiter sehr verlässlich vor sich hin. Ohne Blockchain-basierte Finanzen ist die Welt einfach nicht mehr vorstellbar. Aber: Es gibt über 600(!) unterschiedliche Währungen. Von Spaßangelegenheiten wie der Dogecoin abgesehen, bleiben noch immer Hunderte unterschiedliche Währungen, die deine Zeit theoretisch wert sind. Aber woher sollst du wissen, welche Altcoin im Vergleich zur klassischen Bitcoin das höchste Potenzial hat? Du kannst nicht jede Coin aufwendig einzeln analysieren.

Ein Kryptoexperte aus der Schweiz ist daher deine Rettung: Mit ausreichend Know-how lässt sich eine Bitcoin-Alternative realisieren, die mehr ist als nur heißer Rauch. Auf Costa Rica hat Tom Koller daher eine eigene, große Miningfarm aufgebaut, die auf Solartechnologie basiert. Dies ist natürlich einer der größten Vorteile beim Ethereum-Mining: Du musst keine hohen Stromkosten befürchten, da der Strom praktisch mit der Sonne vom Himmel fällt und kostenlos. Der Hauptgrund, warum sich Bitcoin-Mining nicht mehr lohnt – die hohen Stromkosten -, ist damit sofort unschädlich gemacht.

Alles klar – aber wie profitiere ich davon?
Koller beschäftigt sich mit dem Mining der Bitcoins, aber ist dafür auf deine Hilfe angewiesen, um genügend Rechenleistung für die Ethereum-Währung zu bekommen. Beteiligst du dich finanziell an dieser Firma, erhältst du dafür das Anrecht, die Mining-Leistung des Projekts zu nutzen – und zwar ein Leben lang. Du selbst darfst entscheiden, welche Coins du abarbeiten lassen möchtest und bist langfristig daher nicht zwingend auf Ethereum angewiesen. Stelle dir Herrn Koller am besten als Experten vor, der dich hinsichtlich Mining und der Ethereum-Blockchain berät, aber dir am Ende doch freie Hand lässt.

Aber: Du musst schnell sein. Diese Idee, praktisch kostenloses Bitcoin-Mining zu betreiben, wird über Network-Marketing bekanntgegeben. Nach und nach werden also alle, die ohnehin einen Hang zum Mining und Kryptowährungen haben, darüber informiert sein. Genau aus diesem Grund musst du schnell handeln! Es lohnt sich, von Anfang an dabei zu sein, um damit einen möglichst guten Platz in der Matrix zu bekommen.
large-signupnow

Top