Home / Allgemein / MyPhone – ein Telekommunikationsanbieter auf neuen Werbewegen

MyPhone – ein Telekommunikationsanbieter auf neuen Werbewegen

MyPhone geht im dichten Markt österreichischer Mobilfunkanbieter eigene Wege – und das in
jeder Hinsicht. Wird der österreichische Markt im Großen und Ganzen von 4 Anbietern
beherrscht, so geben doch auch einige Exoten ein lautstarkes Freizeichen von sich. Besonders
auffallend, ja eigentlich bemerkenswert agiert hier das Salzburger
Telekommunikationsunternehmen MyPhone.
Neben zahlreichen Tarifen im All-in-One Bereich, also Festnetz, Mobiltelefonie und
Internet, einem breiten Angebot an Festnetz und interessanten Mobiltarifen, fällt MyPhone vor
allem durch eines auf: eine außergewöhnliche Werbelinie. Setzen andere Anbieter auf
Weihnachtsmann, Christkind und erregen damit zeitlich begrenzt etwas Aufmerksamkeit, geht
MyPhone einen etwas anderen Weg. Bei Salzburger Anbieter setzt man auf öffentlichkeitswirksame
Testimonials, die eine Ansprache der wesentlichen Zielgruppen ermöglichen. Man
nehme nur einmal Franz Müllner, der bereits seit 2007 als Werbegesicht für MyPhone tätig
ist. Müllner, mehrfacher Weltrekordhalter im Autoüberdrehen, Busziehen, Helikopterziehen,
um nur einige wenige Kraftakte zu nennen, gilt als Österreichs „Strongman“ schlechthin.
Als Mann öffentlichkeitswirksamer Extreme hat Müllner einen Hang zu durchaus ausgefallenen
Werbeaktionen. So kommt es schon einmal vor, dass der „Franz von MyPhone“ auf der
Parkplatzsuche einfach einen Kleinwagen aus der Bahn schafft oder demonstriert, wie einfach ein
Bankomat aus der Verankerung gerissen werden kann. Rebellisch, dynamisch und unkonventionell
– so präsentiert sich Franz Müllner –  und passt damit ganz ausgezeichnet in das Konzept
von MyPhone Austria.

Beim Salzburger Telekommunikationsanbieter hat man erkannt, dass man heutzutage eigentlich nur
mehr mit einem bestimmten Maß an Radikalität und Polarisierung, die nötige Aufmerksamkeit
in der Kundenansprache erwirken kann.

Doch Werbung alleine ist selbstredend nicht alles, braucht es doch vor allem interessante
Produkte und zielgruppengerechte Angeboten, um beim Kunden punkten zu können. Aber bleiben
wir beim Aspekt Werbung: auch Patrizia Kaiser konnte unlängst als Testimonial gewonnen
werden und fungiert nun als Namensgeberin für die sogenannten „Kaiser Tarife“. Patrizia
Kaiser – Model, Musikerin, Sportlerin, Moderatorin und natürlich Miss Austria 2000 –
passt perfekt in das Konzept von MyPhone Austria, stellt diese doch eine perfekte
Werbe-Ergänzung zu Franz Müllner dar. Durchaus zeitgeistig auch das Engagement des
Produzentenduos Darius & Finlay, dessen Bekanntheitsgrad stark im Wachsen begriffen
ist. Und auch mit diesem Testimonial legt man Wert auf Synergieeffekte. So liegt es auf der
Hand, dass auch Franz Müllner im neuen auf Fuerteventura gedrehten Video des Erfolgsduos
eine Rolle spielt.

MyPhone setzt in nahezu allen Werbe- und Sponsoringmaßnahmen auf eine Basis. Ob nun
Franz Müllner, Patricia Kaiser oder SV Austria Salzburg. MyPhone geht es definitiv um eine
Breitenwirkung in Sachen Sport. Fredy Scheucher, geschäftsführender Gesellschafter
des Salzburger Telekommunikationsunternehmens und einstmals Bundesligafußballer hat schon
von daher ein Herz für Sport im Allgemeinen und eben Fußball im Besonderen. Ein Beispiel:
als Sponsor des Traditionsvereines SV Austria Salzburg setzt man bei MyPhone ganz deutlich
auf eine sportfördernde Signalwirkung. So gibt es einen speziellen Austria Salzburg Special
Tarif, mit dem man mit 7% des eigenen Gesprächsumsatzes den Verein unterstützt. Das
Interessante bei diesem Sponsoringkonzept ist die im Telekommunikationsbereich neuartige
Form, Kunden die Möglichkeit zur Partizipation und „sportlichem“ Engagement zu geben.

Top